logo

 

Thomas Feichtner ist ein international etablierter Produktdesigner. Er ist in Brasilien geboren und in Österreich aufgewachsen. Er studierte Industrial Design an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz. Er entwarf zahlreiche Produkte für internationale Marken wie Swarovski, Laufen, Bene, Adidas, Head, Absolut, Augarten Porzellanmanufaktur, J&L Lobmeyr, Neue Wiener Werkstätten, TON und Carl Mertens und verwirklichte Projekte in Kooperation mit Unternehmen wie Vitra, Thonet und FSB. Seine Arbeiten positionieren sich zwischen Industrie und Manufaktur, zwischen Serienprodukt und Einzelstück. Es folgten internationale Ausstellungen in der Triennale di Milano, der International Biennial of Design in Saint Etienne, dem Österreichischen Kulturforum in London sowie dem MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst in Wien. Seine Arbeiten wurden mit internationalen Designpreisen ausgezeichnet und fanden Eingang in verschiedene Designsammlungen. 2010 wurde die Monographie “Thomas Feichtner – Edge to Edge“ vom MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst herausgegeben und im Birkhäuser Verlag publiziert. Von 2009 bis 2014 war Feichtner Professor für Produktdesign an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, Deutschland und wurde 2011 mit dem Österreichischen Staatspreis für Design ausgezeichnet. Gemeinsam mit seiner Frau Simone lebt und arbeitet er in Wien.